Endspurt im Cup – Strafe gegen SU Inzing 1

Während in den Gruppen A und C bereits alle Spiele gespielt wurden, und D auch fast fertig ist, zieht sich in der Gruppe B der Cup noch einige Zeit hin.

Grund dafür sind etliche Terminverschiebungen von Seiten des SU Inzing 1. War es anfangs noch das tragischen Dahinscheiden Ihres Obmanns Georg Kleinheinz, so hatten die Verschiebungen der letzten Wochen andere Ursachen. Es gab zahlreichen berechtigten Beschwerden, und so sah sich der Bezirkscupausschuß zum Handeln gezwungen. Nach Abwägung der Umstände – einerseits möchte man die Spiele ja spielen und nicht einfach mit 12 : 0 am Papier geschenkt bekommen, andererseits werfen solche Verschiebungen den ganzen Ablauf des Cups durcheinander – hat der Vorstand nun ein Aufstiegsverbot über SU Inzing 1 verhängt. Sprich, selbst wenn Inzing Gruppensieger wird (was durchaus noch im Bereich des Möglichen ist), ist der Aufstieg in die Gruppe A ausgeschlossen.

Dietmar Rosenberger, selbst Mitglied im Vorstand, zeigte sich einsichtig und akzeptierte die Sanktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.